Rezepte

Grillkartoffel mit Allgäuer Bergkäse aus der Aluminiumfolie, dazu Meerrettich-Curry-Mayonnaise und Kellerbier

Grillkartoffel mit Allgäuer Bergkäse aus der Aluminiumfolie, dazu Meerrettich-Curry-Mayonnaise und Kellerbier

Zutaten

für Grillkartoffel

  • 4 große Kartoffeln, mehlig kochend
  • 4 Knoblauchzehen, geschält und gewürfelt
  • 4 TL Butter
  • 4 Scheiben (à 40 g) Allgäuer Bergkäse
  • 1 kleine Chilischote, in Ringe geschnitten
  • Salz, Pfeffer, Aluminiumfolie

für die Meerrettich-Curry-Mayonnaise

  • 2 Eigelbe
  • 1 EL Senf
  • 1 TL milder Essig
  • 250 ml neutrales ÖL
  • 100 ml Sesamöl (dunkles Öl von geröstetem Sesam)
  • 1-2 EL Joghurt
  • 1-2 EL Bayerischer Meerrettich, frisch oder aus dem Glas
  • Sojasauce und Currypulver nach Geschmack
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln waschen, sauberbürsten und der Länge nach bis zur Hälfte einschneiden. In den Schnitt 1/4 des Knoblauchs und der Chilischote streuen, salzen und pfeffern und 1 TL Butter hineindrücken. Die Kartoffel schließen und in Aluminiumfolie einschlagen, sodass die Kartoffel wieder einfach auszupacken ist. Die Kartoffeln am Rand der Grillkohle ca. 40-50 Minuten grillen. Dabei darauf achten, dass die Hitze alle Seiten der Kartoffeln erreicht hat. Dann die Kartoffeln aus dem Feuer holen und die Aluminiumfolie mit Handschuhen vorsichtig öffnen. Die Kartoffel am Schlitz auseinanderziehen und den Allgäuer Bergkäse in die Kartoffelhälfte schieben. Kartoffel und Aluminiumfolie wieder schließen und nochmals 5 Minuten grillen. Danach die Kartoffel aus dem Feuer nehmen und in der Folie servieren. Am besten löffelt man das Kartoffelfleisch mit dem Käse aus der Kartoffelschale.

Zubereitung der Meerrettich-Curry-Mayonnaise

  1. Die Grundmasse für die Mayonnaise besteht aus den 2 Eigelben, dem Senf und Essig, Salz und Pfeffer. Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben. Alles mit dem Schneebesen zu einer homogenen Sauce vermengen. Anschließend geben Sie unter ständigem Rühren in einem feinen, dünnen Strahl das neutrale Öl hinzu. Damit die Mayonnaise nicht gerinnt, das Öl langsam zugeben und dabei kräftig mit dem Schneebesen rühren. Die Mayonnaise erhält nun ihre cremige Konsistenz. Je mehr Öl Sie unterschlagen, desto fester und dicker wird die Mayonnaise. Bevor sie aber zu dick wird, schlagen Sie mit dem Schneebesen das Sesamöl unter. Mit dem Joghurt und dem Meerrettich machen Sie die Mayonnaise wieder leichter. Zum Schluss mit etwas Sojasauce und Currypulver nach Geschmack würzen. Diese Mayonnaise passt auch zu gegrilltem Fisch oder gegrillten Garnelen.