WeltGenussErbe Bayern: neue Kampagne informiert über geschützte Spezialitäten

München/Berlin, 25. November 2010. Wer Spezialitäten mit Heimat liebt, muss im Handel nicht mehr lange suchen. Die Europäische Union hat klare Zeichen gesetzt: die „geschützte geographische Angabe“ und die „geschützte Ursprungsbezeichnung“. Nur traditionsreiche, hochwertige Spezialitäten, die untrennbar mit einer bestimmten Region verknüpft sind, dürfen sie tragen. Die Kampagne „WeltGenussErbe Bayern“ informiert ab sofort über den EU-Herkunftsschutz und über ausgezeichnete bayerische Spezialitäten. Im Mittelpunkt stehen Allgäuer Bergkäse und Allgäuer Emmentaler, Bayerisches Bier, Nürnberger Rostbratwürste und Bayerischer Meerrettich: fünf von bislang 19 bayerischen Schmankerln, die die EU-Kommission bereits geschützt hat. Für mehr als 20 weitere regionaltypische Spezialitäten wurde der EU-Herkunftsschutz bereits beantragt.

Damit ist Bayern eine der aktivsten deutschen Spezialitäten-Regionen. Für Verbraucher setzen die „geschützte geographische Angabe“ und die „geschützte Ursprungsbezeichnung“ klare Zeichen: für Genüsse mit Heimat, für Spezialitäten aus Europas kulinarischen Regionen. Die Hersteller schützt die EU-Kommission vor Nachahmung. So werden die echten Originale auch im nationalen und internationalen Wettbewerb gestärkt. Und auf den Märkten weltweit rücken Regionen wie Bayern ins Blickfeld, die sich intensiv und mit hohem Anspruch um ihr WeltGenussErbe kümmern.

Nach einer ersten Präsentation im September in Brüssel startet die Informationskampagne nun offiziell in Deutschland. Eröffnet wurde sie mit einer Expertenveranstaltung in Berlin. Parallel konnten sich die Berlinerinnen und Berliner bei Aktionen in 20 Einkaufsmärkten über Spezialitäten mit Heimat informieren und bayerische Schmankerl verkosten.

Getragen wird die von der Europäischen Union geförderte Informationskampagne WeltGenussErbe Bayern vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, von der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft, dem Milchwirtschaftlichen Verein Allgäu-Schwaben e.V., dem Bayerischen Brauerbund e.V., dem Schutzverband Nürnberger Rostbratwürste e.V. und der Schutzgemeinschaft Bayerischer Meerrettich.