Spargel – heiß geliebt!

Dahoam! In Schrobenhausen und in Abensberg

Dahoam! In Schrobenhausen und in Abensberg

Spargel aus Schrobenhausen ist ein echtes Original und weit über die bayerischen Landesgrenzen hinaus ein Schmankerl. Seit 2012 ist das gesunde Saisongemüse offiziell geschützt mit dem EU-Herkunftszeichen g.g.A. Ebenso wie Spargel aus Abensberg. Auch er trägt stolz das EU-Herkunftszeichen g.g.A. im Etikett. Und dieses steht für: geschützte geografische Angabe.

Mehr erfahren >>

Stechen, Waschen, Kühlen, Sortieren, Verpacken, Zubereiten: Bis der Spargel auf den Tisch kommt, durchlaufen die kostbaren Stangen eine Vielzahl von Arbeitsschritten. Das WeltGenussErbe Bayern hat die oberbayerische Heimat des Schrobenhausener Spargels g.g.A. besucht. Entstanden ist eine eindrucksvolle Bilddokumentation.

Unser Spargel-Menü, unsere Spargel-Aperitifs sowie weitere Spargel-Rezepte finden Sie hier >>

Leichte Frühlingsküche

Leichte Frühlingsküche

In zartem Creme-Pastell, saftigem Grün oder changierendem Violett reckt der Spargel majestätisch seine Spitzen empor. Und das, sobald die Sonnenstrahlen das Erdreich ausreichend und aus eigener Kraft erwärmen und uns damit ab Ende März beziehungsweise Anfang April bis Juni die wohl köstlichsten Wochen des Jahres schenken.

Mit seinem schlanken Antlitz weckt Spargel dabei nicht allein optisch unsere Sehnsüchte nach leichter Küche. Oh nein! Auch mit Blick auf die gerade mal 180 Kilokalorien pro Kilo zergeht er auf der Zunge.

Zubereiten lassen sich die zarten Gemüsestangen wahrhaft leicht: Im Wasserbad Dampf gegart, zeigt sich der Spargel – frisch geputzt – bereits nach wenigen Minuten von seiner schnittigen Seite. Probieren Sie ihn klassisch, mit zerlassener Butter und Schnittlauch-Röllchen. Und, als frühlingsfrische Beilage mit verführerischer Erdbeer-Vinaigrette und Calamari oder im Bärlauchbett zu zart gegrilltem bayerischen Rindfleisch.

Mehr erfahren >>

Spargel meets Bärlauch

Probieren Sie Spargel zu wild wachsendem Bärlauch! Vorzugsweise während seiner Blütezeit von April bis Mai zieht das grüne Kraut mit seinem markanten Duft nach artverwandtem Schnittlauch, Zwiebeln und Knoblauch all unsere Aufmerksamkeit auf sich. Es mag lieblichere Düfte geben, die unsere Sinne betören wollen – denken Sie womöglich. Doch, kosten Sie mal Gegrillten Spargel im Bärlauchbett. Dazu ein zartes Stück gegrilltes bayerisches Rindfleisch und ein schlankes, hopfenbetontes Bier – „An Guadn!“

Mehr erfahren >>

Spargel verführt. Mit süßen Früchtchen und Calamari

Die heimischen Erdbeeren haben von Mitte Mai bis Ende Juli Hochsaison. Und es lohnt sich, auf die süßen roten Früchtchen zu warten: Frisch gepflückt und zubereitet, sind sie das i-Tüpfelchen auf diesem Rezept: Frisch gestochener Abensberger oder Schrobenhausener Spargel in lauwarmer Erdbeer-Vinaigrette und Calamari. Dazu frisches Weißbrot gereicht und ein leichter Weißwein eingeschenkt – „Mei, is des guat!“

Mehr erfahren >>